· 

Aller Anfang ist schwer

Frauchen werden, ist nicht schwer, Frauchen sein, dagegen sehr...

 

Gerade habe ich Ildiko von Kürthys neuestes Werk übers Frauchensein gelesen. Hätte ich ihr Buch nur zwei Wochen eher gekauft, ich hätte es mir vielleicht doch noch einmal überlegt. Jetzt ist es zu spät: Während ich diese Zeilen schreibe, liegt ein Fellmonster unter meinem Stuhl und es verhält sich nicht immer so ruhig und ausgeglichen wie in diesem Moment (das könnte aber auch an den Außentemperaturen liegen, die sind so hoch, dass weder Vier- noch Zweibeiner den Drang zur Bewegung verspüren).

 

Nun bin ich also auch Jung-Frauchen und kann mich mit dieser neuen Rolle noch so gar nicht anfreunden. Eigentlich bräuchte ich eine Selbsthilfegruppe für Menschen wie mich, aber ich habe gerade gar keine Zeit für so etwas und bin darüber hinaus an Haus und Garten gefesselt... vielleicht schreibe ich genau deshalb diesen Blog!

 

Ildiko von Kürthys Geschichten aus ihrem ersten Jahr mit Hilde, ihrer Golden-Doodle-Hündin, kann ich nur empfehlen. Von Stubenreinheit und Teppichpinklern, Hundetanz und ängstlichen Welpen - ihre Geschichten aus dem ersten Jahr mit Hund umfassen viele Themen und Probleme, die mir auch bereits begegnet sind. Und das Beste: Ich habe beim Lesen herzhaft gelacht und so manchen Ärger über das neue Familienmitglied vergessen.

 

Also: Klare Leseempfehlung für Menschen wie mich, die mit ihrem ersten Hund Neuland betreten...

 

Ildiko von Kürthy: Hilde. Mein neues Leben als Frauchen. Sehnsucht an der Leine, Irrsinn auf der Hundewiese und spätes Glück mit Gassibeutel

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0