So eine Scheiße!

Langsam kann ich eine eigene Kategorie Fäkalgeschichten anlegen. Das Thema verfolgt mich. Der Herbst hat aber auch so seine Tücken. Jetzt, wo überall das Laub liegt, sehe ich nicht mehr auf Anhieb, was Boomers Nase so unheimlich toll findet. Er läuft stets mit gesenktem Kopf, der Riechkolben wie eine Wünschelrute über den Boden bewegend - und manchmal schlägt sie aus oder sein Beuteinstinkt an! Leider kann ich mit 100% Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass das, was seine Aufmerksamkeit fesselt, nichts Gutes ist.

 

Für einen kurzen Moment war ich abgelenkt. Ich habe meine Tochter zur Bushaltstelle begleitet. Es dämmerte bereits. Wir mussten warten und unterhielten uns. Boomer war friedlich. Bis ich irgendwann bemerkte, dass er nicht neben mir saß, sondern unter einem Baum etwas fraß - übers Schnuppern war er längst heraus. Rückruf funktionierte nicht, jegliche Ansprache sinnlos, Leineziehen verbot sich. Ich packte ihn im Geschirr und zog ihn zu mir - und da roch ich es bereits. Ich hätte mich fast übergeben. Dieser Gestank! Frische Scheiße. Er fraß Scheiße! Natürlich hatte ich davon gehört, darüber gelesen, aber Boomer? Koprophagie lautet der Fachbegriff dafür. Immerhin es gibt ein Fremdwort - Boomer scheint kein Einzelfall zu sein.

 

Die Scheißefresserei kann verschiedene Ursachen haben - sie klingen alle beunruhigend.

Vielleicht eine Mangelernährung, falsche Hygieneerziehung, Langeweile, ein gesundheitliches Problem, eine Verhaltensstörung, Probleme der Darmflora, Parasitenbefall, Hunger oder auch aus Neugier (in diesem Fall sollte das ein Einzelfall bleiben...). Allerdings hat er im Sommer schon einmal ein seltsames Verhalten gezeigt und das Pipi aus dem Töpfchen einer 2-Jährigen aufgeschleckt! (...)

Bei jungen Hunden kommt die Koprophagie häufiger vor als bei älteren. Kann ich darauf hoffen, dass es sich verwächst? Grundsätzlich sollte man das Scheißefressen unterbinden. Es können schwerwiegende Krankheiten auf den Hund, andere Hunde und auch auf den Menschen übertragen werden.

 

Eine gute Zusammenstellung zu diesem Thema habe ich auf dieser Seite gefunden:

 

www.erste-hilfe-beim-hund.de

 

Ich werde Boomer jetzt genauer beobachten und meine Tierärztin um Rat fragen. Die Experten raten, den Hund z.B. vor dem Gassigehen zu füttern, am besten mit stinkendem Harzer Roller (?), dem Futter Mineralstoffe zuzusetzen oder die Ernährung auf BARF umzustellen.

 

"Was isst du denn da für eine Scheiße?!", habe ich mich manchmal gefragt und geärgert, wenn die Kinder ihr Fast Food in sich hineinstopften. Ich werde das nie wieder sagen. Es geht viel schlimmer als Pappburger. Ich weiß jetzt, dass es Lebewesen gibt, die tatsächlich Kot fressen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0